Evangelisches Dekanat Odenwald

Bauvorhaben Kirche Lützel-Wiebelsbach

Funken und Lips zu Besuch

Lützel-Wiebelsbach. Auf dem Kirchberg in Lützel-Wiebelsbach sind die Vorbereitungen fast abgeschlossen, sodass in wenigen Wochen die Arbeiten zum Um- und Anbau beginnen können. Darüber informierten Pfarrer Carsten Stein (hinten links) und Architekt Arno Klinkenberg (hinten rechts) bei einem Ortstermin die Landtagsabgeordnete Sandra Funken (Bildmitte) und die Bundestagsabgeordnete Patricia Lips (links, beide CDU).

Wie berichtet, soll die evangelische Kirche in Lützel-Wiebelsbach durch einen modernen Anbau mit Toiletten, Küche und Sakristei ergänzt werden. Außerdem wird der Kirchenraum modernisiert und flexibler gestaltet. Neben einer umweltfreundlichen Heizungsanlage wird es einen abtrennbaren Gruppenraum und eine neue Inneneinrichtung geben.

Mit diesen Maßnahmen wird nicht nur die vor genau 250 Jahren erbaute Kirche modernisiert, sondern auch das vor einigen Jahren aufgegebene Gemeindehaus ersetzt. "Durch die Konzentration auf ein vielseitig zu nutzendes Gebäude macht sich die Kirchengemeinde fit für die Zukunft", erklärt Pfarrer Stein.
Weil sich insgesamt der Nutzungsbedarf verändert und die Finanzen zurückgehen, müssen Gebäude reduziert und konzentriert werden. "In Lützel-Wiebelsbach entsteht somit auch ein gutes Beispiel zur Nachahmung", freut sich Stein. Die für die Genehmigung zuständige Architektin aus der Kirchenverwaltung in Darmstadt, Nicole Wenzl (rechts), bezeichnete die Lützel-Wiebelsbacher Baumaßnahme als "Leuchtturmprojekt, das weit über die Ortsgrenzen ausstrahlen wird".

 

Eigenbericht der Kirchengemeinde
4.5.2021


Startseite  ·   Evangelisches Dekanat Odenwald   ·   Impressum   ·  Datenschutz